Restaurant Borgerforeningen

Restaurant

Das Restaurant

In der oberen Etage des Borgerforeningen befindet sich der prachtvolle Königssaal. Hier nahmen schon König Frederik VII und seine Gemahlin, die Gräfin Danner, gern an den Festen des Borgerforeningen teil, wenn sie sich in ihrer Sommerresidenz Schloss Glücksburg aufhielten. Der Saal eignet sich besonders für repräsentative Empfänge, Geschäftsessen, Vereins- und Familienfeiern. Er bietet Platz für bis zu 250 Personen bei Coktail-Empfängen und bis zu 180 Personen bei festlichen Speisen. In Anbindung an den Königssaal liegt das J.C. Møller-Zimmer.
Von hier wie auch von der darunter gelegenen Bierstube blickt man auf den malerischen Kaufmannshof des Borgerforeningen, einen der schönsten Höfe Flensburgs. Für kleinere Gesellschaften eignet sich auch das gemütliche Restaurant hervorragend, welches individuell in mehrere seperate Räume verschiedener Größe unterteilbar ist.
Unsere gute, regionale Küche sorgt mit Fleiß und Eingagement für Ihr persönliches Wohl. Lassen Sie sich überraschen von der wohltuenden Gemütlichkeit und der herzlichen Gastfreundschaft unseres Hauses.

Geschichte

Das Restaurant Borgerforeningen ist nach dem alten dänischen Verein Borgerforeningen benannt. Der Borgerforeningen (dt. Bürger-Verein) ist einer der ältesten Vereine Flensburgs. Er wurde am 12. Mai 1835 gegründet und hat bis heute zum Zweck, seinen Mitgliedern Gelegenheit zu geselligen Zusammenkünften und angenehmer Unterhaltung zu bieten. Im Jahre 1844 erwarb der Verein das Anwesen Holm 17 und errichtete im Garten ein Quergebäude für die Zwecke des Vereins. Schon bald nach der Gründung bildete der Borgerforeningen den Sammelpunkt der dänisch-loyalen Bürger der Stadt Flensburg. 1846 und 1847 hatte der Verein König Christan VIII bei sich zu Gast.
Am 25. Juli 1862 wurde der Idstedt-Löwe, der vom Schleswiger Bildhauer H.W. Bissen geschaffen war, unter Mitwirkung des Borgerforeningen in Flensburg enthüllt. Der Löwe steht heute auf dem Søren Kierkegaards Plads in Kopenhagen. Zu den bekanntesten Mitgliedern des Vereins gehörten der Professor Christan Paulsen, der Reichtagsabgeordnete Gustav Johannsen sowie der Flensburger Oberbürgermeister J.C. Møller. Der Borgerforeningen hält an seinen guten alten Traditionen fest, ist aber gleichzeitig offen für neue Ideen, Gedanken und auch für neue Mitglieder.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>